Alarmanlagen: Informationen, Angebote und handfeste Praxis-Tipps

Alarmanlagen werden in immer mehr Privatwohnungen verbaut. Die hohe Zahl an Einbrüchen auch in bisher sicheren Gegenden, zwingt einen, zu handeln.

Den Einbau kann man entweder selbst vornehmen oder einen Errichterbetrieb damit beauftragen. Man sollte aber die Vor- und Nachteile beider Wege kennen.

Auf alarmanlagen-abc finden Sie Informationen zum Selbsteinbau sowie zum Einbau durch qualifizierte Einbaupartner. Zudem gibt es Tipps zum Kauf und Betrieb von Alarmanlagen.

Alarmanlagen: unsere Empfehlungen

Test: Blaupunkt SA 2900-R Funk-Alarmanlage

Test: Blaupunkt SA 2900-R Funk-Alarmanlage

Eine Highend-Alarmanlage für den privaten Bereich stellen wir in diesem Beitrag vor. Es geht um die Blaupunkt SA 2900-R Funk-Alarmanlage. ...
Test: EGARDIA Alarmanlage: Einfache Installation überzeugt

Test: EGARDIA Alarmanlage: Einfache Installation überzeugt

  Unter den Alarmanlagen* zum Selbsteinbau ist die Marke Egardia ein durchaus bekannter Player. Ich habe mir das aktuelle Modell in einem Test ...
Lupusec XT1 Smart-Home Alarmanlage

Lupusec XT1 Smart-Home Alarmanlage

Diesmal stelle ich eine Smart-Home-fähige Alarmanlage vor. Es geht um die Lupusec XT1 Funkalarmanlage*. Der Begriff Smart Home wird Ihnen sicher schon ...

Ratgeber

So installieren Sie die Einbruchsensoren richtig

So installieren Sie die Einbruchsensoren richtig

Hat man sich erst mal eine Alarmanlage gekauft, geht es an die Installation. Hierbei müssen die ...
Wie man Fehlalarme erfolgreich vermeidet

Wie man Fehlalarme erfolgreich vermeidet

Das Auftreten von Fehlalarmen gehört zu den unschönen Momenten für Besitzer von ...
Soviel kostet eine Alarmanlage (mit Beispielen)

Soviel kostet eine Alarmanlage (mit Beispielen)

Im Folgenden werden die Kosten einer Alarmanlage* aufgezeigt. Es wird sowohl auf die Kosten bei ...
Was ist eine Alarmzone?

Was ist eine Alarmzone?

In Verbindung mit Alarmanlagen* liest man oft von sogenannten „Alarmzonen“. Hier ...
Worauf Sie beim Kauf einer Alarmanlage achten sollten

Worauf Sie beim Kauf einer Alarmanlage achten sollten

Der folgende Artikel ist ein Leitfaden zum Kauf einer Alarmanlage für den Selbsteinbau. Dabei ...
Kann ich eine Alarmanlage selbst installieren?

Kann ich eine Alarmanlage selbst installieren?

In diesem Artikel beleuchte ich diese Frage genauer. Damit bekommen Sie ein Gefühl, wie aufwendig ...

Aktuelle Angebote

Diese bewährten Systeme gibt es derzeit vergünstigt zu kaufen:

Sie fragen — wir antworten

Was brauche ich zum Betrieb einer Alarmanlage?

Sie brauchen nur eine freie Steckdose und eine eigene SIM-Karte. Mit dieser kann Ihr Alarmsystem telefonische Notrufe absetzen und SMS-Benachrichtigungen senden. Internet oder WLAN brauchen Sie normalerweise nicht, es sei denn Sie kaufen eine Alarmanlage mit Internet-Anschluss.

Kann ich eine Alarmanlage selbst einbauen?

Ja, das ist möglich. Das Angebot an Alarmanlagen zum Selbsteinbau ist groß. Die Installation erfordert aber ein gewisses technisches Verständnis. Im Alarmanlagen-Vergleich finden Sie mehrere empfehlenswerte Systeme.

Kann ich automatisch die Polizei benachrichtigen lassen?

Nein. Für den Otto-Normalverbraucher besteht so eine Möglichkeit nicht. Sie können allerdings Ihre Alarmanlage an eine Notruf-Leitstelle aufschalten. Diese kann wiederum Ihre Nachbarn benachrichtigen oder auch die Polizei bzw. die Feuerwehr alarmieren.

Alarmanlagen-Hersteller im Interview

Interview mit Blaupunkt Sicherheitssysteme

Interview mit Blaupunkt Sicherheitssysteme

Unter der Marke Blaupunkt werden mehrere Alarmanlagen vertrieben, die sich bei Haus-Besitzern großer Beliebtheit erfreuen. Wir wollten mehr über ...
Interview mit dem Alarmanlagen-Hersteller Egardia

Interview mit dem Alarmanlagen-Hersteller Egardia

Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, ein Interview mit dem Geschäftsführer des Alarmanlagen-Herstellers Egardia B.V. zu führen. Einen ...

Vor- und Nachteile von Alarmanlagen

Im Folgenden zeigen wir die Vor- und Nachteile von Alarmanlagen auf.

Alarmanlage
Bedieneinheit einer Alarmanlage fürs Haus

Vorteile

Die Sirene hat eine abschreckende Wirkung auf Einbrecher. Dies haben Erfahrungen aus der Praxis gezeigt. Selbstverständlich hängt es von der kriminellen Energie der Einbrecher ab, ob sie sich von einer Alarmsirene abschrecken lassen oder nicht. Weil viele Haus-Einbrüche aber von kriminellen Laien verübt werden, kann man durchaus von einem Abschreckungs-Effekt ausgehen.

Außerdem kann man mit modernen Funkalarmanlagen weitere Gefahren im Haus überwachen, wie etwa Rauchentwicklung oder Wasserschäden. Über spezielle Smartphone Apps oder Weboberflächen kann man auch aus der Ferne den Zustand des Hauses im Auge behalten.

Nachteile

Einen Einbruch verhindern können Alarmanlagen letztlich nicht. Außerdem sollte man sich keine Illusionen machen, daß Einbrecher damit leichter gefasst werden können. Selbst mit aktiver Überwachungskamera sind die Chancen dafür sehr schlecht. Gemäß aktueller Statistiken werden nur 16% der Haus-Einbruch aufgeklärt.

Bevor man Geld in ein Alarmsystem steckt sollte man daher sein Haus mechanisch absichern. Hier gibt es viele passende Produkte wie Fensterschlösser und Verstärkungen.

Entscheidet man sich dafür, ein Alarmsystem selbst einzubauen, muss man sich in die neue Technik einarbeiten. Zwar gibt es einfach zu bedienende Systeme wie die Blaupunkt SA 2700, doch haben die ihren Preis. Wer dagegen ein billigeres Modell wählt, muss sich teilweise mit schlechten Bedienungsanleitungen rumschlagen.

Ein weiterer Nachteil betrifft das Auftreten von Fehlalarmen. Wurden die Einbruch-Sensoren nicht richtig fixiert oder das System falsch eingestellt, kann es zu Fehlalarmen kommen.

Tipps zur Verwendung von Alarmanlagen

1. Erstellen Sie einen Überwachungsplan: Dieser legt fest, welches Fenster bzw. welche Tür zu welcher Zeit überwacht werden soll. Hierbei muss unterschieden werden wie die Überwachung erfolgt wenn Sie nicht im Haus sind (Scharf-Modus) und wenn Sie zuhause sind (Zuhause-Modus).

2. Informieren Sie Ihre Nachbarn und Angehörige: Lassen Sie Ihr Umfeld wissen, dass Ihr Haus per Alarm überwacht wird. Nur so kann im Ernstfall richtig reagiert werden. Das gilt besonders, wenn außer Ihnen weitere Personen eine automatische Alarm-Benachrichtigung erhalten sollen.

3. Bewegungsmelder weglassen: Bei Bewegungsmeldern kommt es eher zu Fehlalarmen als bei normalen Tür- und Fenster-Sensoren. Der Grund können Haustiere sein oder andere bewegte Objekte, an die nicht gedacht wurde.

4. Alarmsystem regelmäßig testen: Überprüfen Sie regelmäßig alle Fenster- und Türkontakte, und ob diese noch fest sitzen. Zudem sollte man immer mal wieder die Telefonwahleinheit der Alarmanlage testen. Hierzu stellt man die Sirene für einen Moment aus und schaut, ob die telefonsiche Benachrichtung aufs Handy kommt.