Angebote & Bestseller

Vor dem Alarmanlagen-Kauf sollte man die Preise im vergleichen. So lässt sich einiges an Geld sparen. Immer wieder werden Markensysteme vergünstigt angeboten. Wer nicht weiß, wofür er sich entscheiden soll, kann schauen welche Alarmanlagen andere Besucher gekauft haben.

Aktuelle Angebote

Im Folgenden gibt es einige Angebote zu gängigen Alarmanlagen auf Amazon*.

[shariff]

Einige Dinge sollten beim Kauf einer Alarmanlage beachtet werden. Es ist hilfreich, wenn man weiß, welche Funktionen heutige Systeme mitbringen. Diese findet man beispielsweise in unserer Vergleichstabelle. Nur so findet man ein Alarmsystem, mit dem man langfristig zufrieden ist. Die Vergleichstabelle ist zudem nützlich, weil sie alle gängigen Systeme umfasst. Außerdem sollte man sich über die Stärken und Schwächen der jeweiligen Alarmanlage informieren. Alles Wissenswerte darüber findet man in den Produktvorstellungen.

Wieviel man für eine gute Alarmanlage ausgeben muss

Wie bei anderen Elektronik-Produkten gilt auch bei Haus-Alarmanlagen: je teurer desto besser. Höherpreisige Anlagen sind tendenziell besser verarbeitet und haben einen größeren Funktions-Umfang. Dazu sind sie gegen Sabotage geschützt und können daher nicht so einfach außer Kraft gesetzt werden. Geizt man beim Kauf, hat man unter Umständen später das Nachsehen. Dann kann es passieren, dass das gewählte System nicht zuverlässig arbeitet. Oder es lässt sich nicht wie gewünscht ans Haus anpassen.

Nicht allein der ausgewiesene Preis eines Alarm-Pakets ist maßgeblich. Die Kosten für Zubehör wie Funkkontakte oder Außensirenen haben ebenfalls einen großen Einfluss auf die Ausgaben. In der Regel muss man zusätzlich zu einem Alarmanlagen-Set weitere Einbruchsensoren dazukaufen, damit alle Fenster und Türen abgesichert werden können.

Für ein Top-Alarmsystem bezahlt man etwa 300 Euro im Set-Preis. Die Funkalarmanlage Blaupunkt SA 2700 ist so ein System. Von den günstigen Systemen ist die OLYMPIA Protect 9061 zu empfehlen, bei der das Basispaket nur rund 100 Euro kostet.

Weitere interessante Inhalte zum Thema: