ABUS Terxon: Was uns an der Draht-Alarmanlage gefällt (und was nicht)

Werbung

In diesem Artikel stelle ich Ihnen eine drahtgebundene Alarmanlage für Häuser vor. Es geht um das ABUS Terxon SX Komplettpaket* mit der Artikelnummer AZ4301. Die Terxon ist ein populäres Modell und wird bei Amazon-Kunden gerne gekauft, was auch an dem interessanten Preis für das Set liegt.

ABUS Terxon Alarmanlage

Wir sehen uns an was ABUS ins Paket gelegt hat und welche Funktionen die Terxon Ihnen bietet. Außerdem richtet sich der Blick auf die Vor- und Nachteile dieses Alarmsystems.

Lieferumfang

Mit dem Kauf erhält man ein Komplettpaket zur Einbruchsicherung von Häusern. Darin enthalten sind die Alarmzentrale, ein Bedienteil, 2 Bewegungsmelder, 5 Öffnungsmelder, und eine Sirene optisch / akustisch.

Zum Ein-/Ausschalten wird ein Schlüsselschalter sowie ein Chip-Leser mitgeliefert. Die  Verteilerbox dient der ordentlichen Verdrahtung, und Notstromakku hält die Anlage bei Stromausfall am Laufen.

Damit man die Anlage selbst installieren kann sind 50 Meter Kabel für die Verkabelung beigelegt.

Installation und Programmierung

Die Einrichtung einer drahtbasierten Alarmanlage ist natürlich mit einem höheren Aufwand verbunden, als wenn man eine Funkalarmanlage installiert. Man muss aber kein Technik-Profi sein um die Terxon einzurichten.

Hilfreich ist folgendes Vorgehen: Anleitung lesen, Plan erstellen, Kabel verlegen, Melder und Zentrale anbringen und verkabeln, programmieren. Das nötige Werkzeug muss man griffbereit haben.

Die Alarmzentrale, das Herzstück der Anlage, wird im Haus an einer geeigneten Stelle an der Wand montiert. Sämtliche Kabel und Stromleitungen verlegt man, falls möglich, unter Putz oder in einem Kabelkanal. Damit fällt die Stromzufuhr nicht auf und ist vor Sabotage sicher.

Die Drähte werden mit den entsprechenden Kontakten in der Alarmzentrale verbunden. In der Anleitung werden dafür zahlreiche Beispiele gegeben, sodass die Installation eigentlich gut  nachvollziehbar ist.

Funktionen

Die Terxon-Alarmanlage überwacht mit hoher Präzision die Alarmzonen und aktiviert im Einbruchsfall den Alarm.

Die Terxon SX verfügt wie auch andere ABUS Alarmanlagen* über einen Sabotageschutz. Wird ein Alarmmelder, die Sirene oder die Alarmzentrale gewaltsam von der Wand entfernt, öffnet sich der Stromkreis und eine Überfallmeldung wird abgesetzt.

Eine Innensirene ist in der Alarmzentrale bereites integriert. Hinzu kommt eine optisch/akustische Sirene (Kombisignalgeber genannt), welche außen installiert wird. Die Außensirene schreckt Einbrecher ab und warnt ggf. Ihr Wohnumfeld mit einem 110 dB starken Ton.

Leider ist keine Telefonwähleinheit eingebaut. Dafür benötigt man eine zusätzliches Modul (Wahlgeräte* AZ6301AZ6302 oder AZWG10001). Die Wähleinheit leitet  Alarmmeldungen und Systemwarnungen per Telefon an Sie weiter.

Die Programmierung der Anlage führt man über die Bedieneinheit durch. Es können bis zu drei weitere Bedienteile eingebunden werden. Sie können ein Bedienteil im Flur installieren und ein weiteres beispielsweise im Obergeschoss.

[shariff]

Fazit

Die ABUS Terxon SX im Komplettpaket* ist ein wirklich solide Alarmanlage für Eigentumswohnungen und kleine Häuser.

Die gut abgestimmten Alarmmelder erkennen zuverlässig einen Einbruchsversuch. Wie Kundenrezensionen zeigen, treten Fehlalarme so gut wie nie auf.

Einen Sabotageschutz in dieser Qualität bringen sonst keine anderen Alarmanlagen in der Preisklasse bis 500 Euro mit.

 

Weitere Alarmanlagen-Systeme: