Blaupunkt SA 2700: Sicheres und durchdachtes Alarmsystem mit App

Blaupunkt SA 2700
Blaupunkt SA 2700 Funkalarmanlage*

Um eine besonders zuverlässige Alarmanlage geht es in diesem Bericht.

Es ist die Blaupunkt SA 2700* Funkalarmanlage.

Was sie auszeichnet und was man bei der Einrichtung beachten sollte, lesen Sie hier.

Überblick

Die Blaupunkt SA 2700 ist eine drahtlose Alarmanlage für den Selbsteinbau. 

In diesem Segment gehört sie zur Spitzenklasse und steht daher bei uns ganz oben auf der Empfehlungsliste. Der Grund ist die tolle Kombination von einfacher Bedienung und echten Sicherheitsmechanismen.

Sie verfügt als einziges System über einen zweifachen Schutz gegen Sabotage. Dadurch wird sowohl erkannt wenn das Funksignal gestört wird als auch wenn die Alarmanlage mutwillig beschädigt wird.

Eine bessere Alarmanlage bekommt man im Selbsteinbau-Segment nicht.

Wer daher eine zuverlässige Funkalarmanlage für sein Haus sucht, braucht nicht länger zu suchen.

Wir haben dutzende Alarmanlagen verglichen, das Kleingedruckte gelesen und bei Herstellern nachgebohrt. Daher wissen wir, wovon wir sprechen.

Jetzt die Blaupunkt SA 2700 auf Amazon ansehen*

Blaupunkt SA 2700
Blaupunkt SA 2700 (Foto: Blaupunkt)

Voraussetzungen

Um die Alarmanlage in Ihrem Haus betreiben zu können, brauchen Sie Folgendes:

  • eine freie Steckdose für die Basisstation
  • eine SIM-Karte in Normalgröße (2,5 x 1,5 cm) (Prepaid oder Vertrag)
  • ein Smartphone zur Fernsteuerung

Ein Smartphone ist nicht unbedingt erforderlich. Es erleichtert aber die Bedienung und Überwachung der Alarmanlage wenn Sie unterwegs sind.

Planung

Etwas Zeit sollte man in die Planung der Einbruchüberwachung stecken. Dabei geht es nicht nur um die Einbruch-Überwachung. Mit der Blaupunkt SA 2700* lassen sich weitere Gefahren überwachen, wie bspw. Rauch- und Brandentwicklung.

Wo die Einbruch-Melder montiert werden sollen ist die erste Frage. Bei der SA 2700 sind es kleine Funkkontakte zum Ankleben. Die müssen auf jeden Fall an die Fenster im Erdgeschoss. Zusätzlich sichert man die Haustüre und ggf. weitere Außentüren.

Ob man Bewegungsmelder braucht, sollte man sich gut überlegen. Für Privat-Häuser halte ich sie nicht für notwendig. Ganz im Gegenteil: Bewegungsmelder erhöhen das Risiko von Fehlalarmen.

Mit dem Blaupunkt SA 2700 Basispaket werden zwei Arten der Alarmierung unterstützt: über die eingebaute Sirene sowie per Telefonanruf und SMS. Sind die Einbrecher bereits im Haus, mag der Sirenenton eine abschreckende Wirkung haben. Aber er ertönt eben nur innen. Darum ist die Montage einer Außensirene zweckmäßig, auch wenn man nochmal Geld ausgeben muss.

Weitere Blaupunkt-Gefahrenmelder wie Rauchmelder und Wassermelder installiert man eben dort, wo sie am meisten Sinn machen. Die Kommunikation mit dem Basisgerät geschieht per Funk.

Man muss sich in der Regel keine Sorgen machen wegen des Funk-Signals. Dass die Blaupunkt SA 2700 in normalen Gebäuden über 30 Meter Distanz stabil funkt (wie der Hersteller schreibt), erscheint mir realistisch. Meist liegt man mit den Entfernungen weit drunter.

Tipp: Blaupunkt SA 2700 Basispaket auf Amazon*

Installation

Nicht viel zu sagen gibt’s zur Montage der SA 2700, denn hierin liegt ihre Stärke. Man muss sich nicht die Zähne ausbeißen, um das System einzurichten. Keine Ahnung, warum andere Hersteller das nicht schaffen, aber Blaupunkt hat es geschafft: professionelle Sicherheitstechnik einfach bedienbar zu machen.

Ob ein gesichertes Fenster auch gekippt werden kann, wird häufig gefragt. Das ist besonders im Sommer ein Thema, wenn man kühle Luft ins Schlafzimmer leiten will. Das ist natürlich möglich. Dazu muss einfach der Fenstersensor am unteren Fensterrand montiert werden, wie im folgenden Bild (Position 2).

montage_fensterkontakte
Mögliche Montage der Fensterkontakte

In der Position 1 montiert, lösen die Fensterkontakte schon beim Kippen des Fensters einen Alarm aus. Meist verwendet man diese Position.

Bevor man alle Funkkontakte endgültig anbringt, sollte man einen Funktionstest machen. Damit lässt sich prüfen, ob die Reichweite des Funksignals ausreicht. Bei der Blaupunkt-Alarmanlage* gibt es dafür eine praktische Funktion. Dabei hält man den jeweiligen Melder an die gewünschte Montage-Position und drückt auf dem Sensor die Test/Lerntaste.

Blaupunkt SA 2700 Fensterkontakt
Blaupunkt Fenstersensor (Foto: Blaupunkt)

Blaupunkt Tür- und Fenstersensor auf Amazon*

Funktionen und Betriebsstufen

Drei Betriebsstufen beherrscht die Alarmanlage:

  • SCHARF
  • UNSCHARF
  • ZUHAUSE-SCHARF.

Selbsterklärend sollte der Scharf- und Unscharf-Modus sein. Genauer will ich auf den ZUHAUSE-SCHARF-Modus eingehen. In dieser Betriebsart können gewisse Sensoren ausgeschaltet werden. Das macht z.B. in folgendem Fall sind: Nachts, wenn man zuhause ist, soll die “Außenhaut” des Hauses überwacht werden (Türen/Fenster). Die Innenräume sollen aber nicht per Bewegungsmelder überwacht werden, denn bewegt man sich nachts im Haus geht sonst der Alarm an.

Welcher Melder wann aktiv sein soll, lässt sich über die Bedieneinheit einstellen.

Telefonische Alarmierung

Das Blaupunkt SA 2700-Alarmsystem* kann über die eingebaute Telefoneinheit Notrufe absetzen. Wohin der Notruf geht lässt sich einstellen (Der Notruf geht über Anruf & SMS, nicht über Contact ID)Zur Nutzung der Anruffunktion muss eine SIM-Karte in Normalgröße im Hauptgerät eingesteckt werden. Denken Sie daran die PIN-Abfrage für die SIM vorher auszuschalten.

Die angerufene Person muss per Telefontaste bestätigen, dass sie den Anruf angenommen hat. So ist sichergestellt, dass wirklich eine Person den Alarmanruf entgegennimmt, und nicht eine Mailbox.

Was die Blaupunkt Alarmanlage nicht kann

Die Alarmanlage hat keine Zeitautomatik, über die sich die Einbruchüberwachung zu festen Zeiten aktivieren und deaktivieren lässt. Auch kann man keine Alarmbereiche programmieren, mit denen die Alarmüberwachung für ganze Räume und Bereiche separat gesteuert werden kann. Nicht jeder braucht das, aber wer z.B. Büro und Wohnhaus im selben Gebäude hat, für den ist sowas praktisch.

Sicherheit

Einfachere Alarmsysteme kann man leicht mit Gewalt funktionsunfähig machen. Nicht so die Blaupunkt-Alarmanlage. Ein zweifacher Sabotageschutz schützt das System gegen Manipulation.

Wird die Alarmanlage von der Wand gerissen löst dies einen Sabotage-Alarm aus, welcher die Einbrecher in vielen Fällen zum Aufgeben zwingt.

Ein zweiter Risikofaktor wird durch das System ebenfalls abgefangen, und zwar wenn das Funksignal durch einen Funk-Jammer bewusst gestört wird. Dann aktiviert sich ebenfalls der Sabotagealarm.

Beispielrechnung: Soviel müssen Sie für die Alarmüberwachung mit der Blaupunkt Alarmanlage ausgeben

Angenommen Sie wollen 8 Fenster und 2 Türen mit Einbruchsensoren absichern. Zudem sollen der Haus-Flur und der Hintereingang mit Bewegungsmeldern überwacht werden.

Im Basispaket ist neben dem Hauptgerät nur 1 Tür-/Fensterkontakt und 1 Bewegungs-Melder enthalten. Weitere Melder müssen auf Amazon dazubestellt werden.

Folgende Kosten fallen an:

Blaupunkt SA 2700 Smart GSM Funk-Alarmanlage
Kosten Alarm-Basispaket: 360 Euro
Kosten weitere Funkmelder: 470 Euro
Gesamtkosten: 830 Euro
(ungefähre Kosten)

Daher ist das Blaupunkt-System teurer als andere Selbsteinbau-Anlagen. Allerdings sprechen die oben genannten Gründe stark für diese Anlage.

Zubehör

Mithilfe zusätzlicher Komponenten und Sensoren kann die Alarmanlage erweitert werden.

Funk- und Türsensor

Im Lieferumfang ist nur 1 Tür- und Fenstersensor enthalten! Um weitere Fenster bzw. Türen zu sichern muss man Einbruchsensoren in der entsprechenden Anzahl dazubestellen.

Bewegungsmelder

Weitere Bewegungsmelder können zur Überwachung von Durchgängen und Räumen installiert werden. Für den Außenbereich ist die temperaturempfindliche Elektronik allerdings nicht geeignet.

Außensirene

Eine Außensirene macht in jedem Fall Sinn. Viele Kunden sind aber bei der Anschaffung zögerlich. Sie haben Bedenken und wollen nicht die Nachbarn bei einem Fehlalarms aufscheuchen. Wer es aber ernst meint mit der Einbruchüberwachung, muss mit diesem Risiko leben. Der Abschreckungseffekt einer lauten Außensirene sollte es einem Wert sein.

Funk-Bedienteil

Über das tragbare Bedienteil kann die Alarmanlage von überall im Haus bedient werden. Wir sehen keinen echten Grund, hierfür nochmal Geld auszugeben. Aber wer den extra Komfort braucht, kann sich das Teil natürlich kaufen.

Fazit – Blaupunkt SA 2700

Die Blaupunkt SA 2700 Funkalarmanlage* ist ein ausgereiftes Alarmsystem mit sehr guter Sicherheits-Ausstattung und einfacher Bedienung.

Wer auf hohe Qualität Wert legt und das Budget hat, für den ist das System die richtige Wahl.

Im Vergleich zum anderen Top-Gerät ABUS Privest ist die Blaupunkt-Alarmanlage
einfacher in der Bedienung und sie kann über eine Smartphone-App gesteuert werden.

BLAUPUNKT SA 2700 Funkalarmanlage
8.6 Punkte
Vorteile
  • einfache Einrichtung
  • mechanischer Sabotageschutz
  • Manipulation des Funk-Signals wird erkannt
  • großes Angebot an Zusatzmeldern
  • Bedienung per App gut gelöst
Nachteile
  • Zubehör teuer
Bedienung9
Sicherheit9
Preis7

Weitere Informationen zur Blaupunkt-Alarmanlage

Weitere Vorstellungen von Alarmanlagen:

Weitere Informationen über Alarmanlagen: