Die wichtigsten Alarmanlagen-Hersteller im Überblick

Zahlreiche Alarmanlagen-Hersteller werben um die Gunst der Hauseigentümer.

Einen Überblick der wichtigsten Hersteller gibt es auf dieser Seite. Erfahren Sie mehr zum Produkt-Programm und den Besonderheiten des jeweiligen Anbieters.

Unterschieden werden muss zwischen dem Do-it-yourself-Markt und professionellen Alarmanlagen, welche von Installationspartnern eingebaut werden.

Hier gibt es große qualitative Unterschiede, und die besten Haus-Alarmsysteme werden ausschließlich über Partner vertrieben und von diesen eingebaut.

Außerdem muss etwas zum Einsatzzweck gesagt werden. Bei klassischen Einbruchmelde-Anlagen (EMA), landläufig Alarmanlage genannt, steht die Einbruch-Abwehr im Vordergrund.

Auf der anderen Seite findet man Smart-Home-Systeme, die zwar gewisse Funktionen des Einbruchschutzes umfassen, aber bei denen die Steuerung der Heimelektronik im Vordergrund steht.

Alarmanlagen-Hersteller

Die folgende Liste enthält wichtige Hersteller in alphabetischer Reihenfolge.

ABUS

Den deutschen Traditionshersteller von Sicherheitstechnik kennt man eher für seine Vorhängeschlösser und Türsicherungen. Allerdings wurde das Produkt-Programm auch um Alarmanlagen erweitert.

Mit den Produktreihen Privest, Secvest und Terxon bietet ABUS zwei erweiterbare Funkalarmanlagen sowie ein drahtgebundenes System an. Weiterhin wurde mit der Smartvest-Alarmanlage ein System mit Smart-Home-Fähigkeiten lanciert. ABUS Alarmanlagen bewegen sich preislich im unteren Bereich und kommen sowohl in Privat-Häusern als auch im Gewerbe zum Einsatz. Sie können z.T. selbst eingebaut werden.

BOSCH

Die im Bereich Objekt- und Gebäudesicherheit tätige Bosch Sicherheitssysteme GmbH offeriert mit der AMAX und Easy Series-Reihe zwei professionelle Einbruchmeldesysteme.

Aufgrund ihres hohen Sicherheitsstandards findet man BOSCH Alarmanlagen vielfach in öffentlichen Bauten und Gewerbe-Immobilien.

Daitem

Über reichlich Erfahrung in der Entwicklung von Funkalarmanlagen verfügt die zur Atral-Gruppe gehörende DAITEM. Nach eigenen Angaben gehört das Unternehmen zu den führenden Herstellern von drahtlosen Alarmanlagen in Europa.

Mit den Modellen D16, D22 und D24 gibt es Systeme für unterschiedliche Objektgrößen und Ansprüche. Daitem-Alarmanlagen kann man übrigens ausschließlich über Errichterbetriebe beziehen. Dadurch hat man dann aber auch einen Partner an der Hand, der sich um die regelmäßige Wartung kümmert.

Jablotron

Auch Jablotron ist im Alarmanlagen-Geschäft kein unbekannter Name. Das Unternehmen produziert seit 25 Jahren Alarmanlagen und hat seine Produktpalette zuletzt um Smart-Home-Systeme ausgebaut.

Auf seiner Website bewirbt das Unternehmen seine Produkte daher auch unter der breiter gefassten Bezeichnung Gefahrenmeldeanlage. Diese umfassen neben der Einbruchmeldung auch die Überwachung anderer typischer Risiken wie Brand-Entwicklung oder Gasaustritt. Das Flaggschiff ist die Jablotron JA 100 Funkalarmanlage, welche von vielen Errichterbetrieben eingebaut werden kann.

Telenot

Einen guten Ruf für ihre Alarmanlagen genießt auch die deutsche Firma TELENOT. Sie bedient einerseits den gewerblichen Bereich und ist auch stark im Privatkundengeschäft.

Nahezu alle Systeme verfügen über eine VdS-Zertifizierung und sind — wie bei professionellen Anlagen üblich — mit Mechanismen zur Sabotagekontrolle ausgestattet. Wem das Design wichtig ist, der kann bei TELENOT aus verschiedenen Gehäusedesigns auswählen. Zum Einbau wendet man sich an einen der vielen Errichterbetriebe in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Vanderbilt

Das amerikanische Unternehmen Vanderbilt bietet Lösungen im Bereich Zutrittskontrolle, Einbruchmeldung und Videoüberwachung an. Durch die Übernahme der Siemens-Sparte Security Products vor einigen Jahren hat man die Präsenz am europäischen Markt ausgebaut und viele neue Kunden gewonnen.

Unter Experten für Sicherheitstechnik genießen die Vanderbilt-Einbruchmeldesysteme einen exzellenten Ruf. Für private Wohnungen und Häuser bietet sich das System SPC 4000 an, welches an eine Notrufleitstelle aufgeschaltet werden kann. Die Produktberatung und den Einbau übernehmen geschulte Fachpartner.