Test: ABTO M2BX Alarmanlage

abto-m2bx-alarmanlage-kleinManche Besucher von alarmanlagen-abc.de interessieren sich für die ABTO M2BX Funkalarmanlage.

Ich durfte die Alarmanlage* testen und beschreibe nachfolgend meinen Eindruck.

(Ich habe die Alarmanlage zum Test gekauft)

Überblick

Die ABTO M2BX ist eine Funkalarmanlage zur Einbruchmeldung für Haus und Wohnung.

Sie überwacht das Öffnen von Fenstern und Türen mithilfe von Sensoren. Über die mitgelieferten Bewegungsmelder können zudem Innenräume abgesichert werden.

Eine integrierte Telefonwähleinheit kann den Alarm an Rufnummern weiterleiten. Menü-Führung, Bedienungsanleitung und Sprachausgabe sind auf Deutsch.

Das System ist völlig drahtlos, was die Installation ziemlich einfach macht.

Es gibt die ABTO Alarmanlage auch als Variante mit Überwachungskamera.

Jetzt weitere Alarmanlagen auf Amazon ansehen*

Montage

Die Bedienungsanleitung macht einen ordentlichen Eindruck. Sie enthält zahlreiche Schaubilder, nur einige Deutschfehler trüben das Bild.

abto-m2bx-anleitung

Das Hauptgerät ist kleiner als vermutet (20 x 13,5 cm). Ein geeigneter Montageplatz an der Wand sollte sich daher bei jedem finden.

Kleine Fenster/Türkontakte

Die Tür- und Fenstersensoren sind mit 8 x 3 cm sehr klein. Das bringt einige Vorteile bei der Anbringung mit sich. (Die Sensoren werden übrigens per Klebstreifen befestigt, welcher beiliegt)

abto-m2bx-fenstermelder-kleinDen Sensor kann man z.B. am unteren Fensterflügel anbringen. Dadurch bleibt das Fenster kippbar, auch wenn die Anlage scharf ist. Viele Leute wollen das wegen der Luftzufuhr.

Ich kann nicht sagen, wie lange die runden Batterien halten. Aber da die Sensoren nicht ständig mit der Basiseinheit funken gehe ich davon aus, dass  1/2 Jahr drin sein sollten.

Inbetriebnahme

Eine normale SIM-Karte* wird zum Absetzten des telefonischen Alarms verwendet. Diese muss im Gerät eingesteckt werden (siehe Bild), indem man die Halterung hochklappt.

Ob eine Prepaid- oder Vertragskarte verwendet wird ist völlig egal. Wichtig ist, vorher die PIN-Abfrage für die SIM-Karte deaktivieren.

Dazu steckt man die SIM in ein Mobiltelefon und geht ins Einstellungsmenü. Dort sollte es einen Punkt geben, wo die PIN-Abfrage ein- und ausgeschaltet werden kann.

abto-m2bx-sim

Das einzige Hindernis bei der Einrichtung war der Stromanschluss. Anfangs war mir nicht klar, wo das Stromkabel hingehört.

Es wird ebenfalls im Innenbereich eingesteckt. Dort gibt es den Stromstecker sowie den ON/OFF-Schalter für die Stromversorgung. Diesen muss man auf ON setzen (Pfeil).

abto-m2bx-strom

Hat man die SIM-Karte eingesetzt und das Gerät mit dem Netzstecker verbunden, leuchtet das Display in blau.

Insgesamt finde ich die Bedieneinheit ansprechend, da sowohl die Anzeige wie die Tasten beleuchtet sind. Das erleichtert die Bedienung bei schlechten Lichtverhältnissen.

Alarmzonen-Einrichtung

Als nächstes habe ich mir die Konfiguration der Alarmzonen angesehen.

Eine Stärke der ABTO Alarmanlage ist, dass man Alarmzonen programmieren kann.

Mithilfe von Alarmzonen kann die Alarm-Überwachung in Zonen unterteilt werde, welche unabhängig voneinander ein- oder ausschalten werden können.

Beispiel: Sie haben Funk-Rauchmelder an die M2BX gekoppelt, welche immer aktiv sein sollen — egal ob das Alarmsystem aktiv oder inaktiv ist.

Wenn Sie zuhause sind (Alarmanlage im Home-Modus) sollen aber die anderen Alarmsensoren an Türen etc. ausgeschaltet sein. Diese Art der Feinsteuerung wird durch Alarmzonen möglich.

Überlegen Sie sich vorher, welche Bereiche Sie überwachen wollen.

Die Alarmzonen-Programmierung ist über die Menüführung vergleichsweise einfach. Ich habe mir die Voreinstellungen angesehen, und dann war mir das Prinzip klar.

abto-m2bx-alarmzonen

Alarmierung

Kommt es zu einem Einbruch meldet dies der entsprechende Sensor an das Hauptgerät, und im Folgenden wird die Alarmkette gestartet.

Hierbei wird einerseits der telefonische Alarm gestartet, andererseits heult die Sirene mit lauten 110 dB auf.

Die Alarmanlage* wählt die eingespeicherten Rufnummern der Reihe nach an (insgesamt 3x). Der Anruf-Empfänger hört nun einen Ansagetext, und kann den Alarm per Telefontaste 1 oder 2 ausschalten.

Damit ist sichergestellt, dass eine Person den Alarm auch tatsächlich mitbekommen hat. Nimmt eine Mailbox den Alarmanruf an, so wird dies wie ein Nicht-Annehmen gewertet.

abto-m2bx-sirene
Die Sirene muss man übrigens nicht zwangsläufig verwenden. Sie kann im Zonen-Menü einfach deaktiviert werden, wie im Bild sichtbar.

Funktionen

Für eine Funkalarmanlage in dieser Preisklasse ist die ABTO M2BX gut ausgestattet.

Folgende Funktionen sind sind aus meiner Sicht erwähnenswert:

Fernsteuern per Telefon

Ist man unterwegs, kann man die Anlage per Telefonanruf ein- und ausschalten.

Alarmverzögerung

Die verzögerte Alarmauslösung gibt Ihnen Zeit, beim Betreten das Alarmsystem per PIN-Eingabe unscharf zu schalten. Hierbei sind verschiedene Zeitdauern einstellbar.

Natürlich können Sie die Anlage auch per Fernbedienung von außen deaktivieren.

Beim Verlassen des Hauses aktiviert sich die Scharfschaltung mit ein paar Sekunden Verzögerung — bis Sie vor der Tür sind.

Zeitsteuerung

Gut finde ich auch, dass man kann die Anlage so programmieren kann, dass sie sich zu festen Uhrzeiten automatisch scharfschaltet bzw. deaktiviert.

Sicherheit

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Alarmanlage einen Sabotageschutz hat. Die ABTO M2BX hat einen mechanischen Sabotageschutz.

Wird die Basiseinheit gewaltsam von der Wand gerissen, wird über einen Kontakt auf der Rückseite ein elektrischer Kreislauf geschlossen und ein Alarm ausgelöst.

Erweiterbarkeit & Zubehör

Sie können bis zu 99 Fenstermelder, Türmelder oder Bewegungssensoren in das System hinzufügen. Ich denke mal, da kommt man aus Hausbesitzer recht weit.

Das Funksignal kommt mit normalen Gebäudeverhältnissen klar und kann im Freien 50 Meter und mehr überbrücken. Damit wäre auch denkbar, die Garage abzusichern.

ABTO hat viele Zusatzkomponenten im Programm, unter anderem Rauchmelder und Glasbruchsensoren.

Fazit – ABTO M2BX Funkalarmanlage

Basis-Alarmsystem mit großer Ausstattung und ansprechendem Preis-/Leistungs-Verhältnis.

Die Verarbeitung ist in Ordnung, wenn auch nicht besonders hochwertig.

Zahlreiche Einstellungen können im Menü vorgenommen werden. Damit kann das Alarmsystem an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden, was ich sehr wichtig finde.

Toll wäre gewesen, wenn der Batteriestand der Funk-Melder im Hauptgerät angezeigt werden würde, und wenn die Alarmanlage auf einer speziellen Frequenz senden würde.

Jetzt weitere Alarmanlagen auf Amazon ansehen*

ABTO M2BX Alarmanlagen-Test
7.7 Punkte
Vorteile
  • gute Ausstattung
  • Sabotageschutz
  • mit Smartphone-App
  • Steuerung per Zeitplan möglich
  • Preis/Leistung gut
Nachteile
  • billiger Lautsprecher
  • keine zentrale Batteriestandsinfo
Bedienung8
Sicherheit7
Preis9

Weitere interessante Informationen zu Alarmanlagen

Ratgeber-Artikel zu Alarmanlagen